Datenbank des EDZ

Rechercheergebnisse im Gesamtbestand des EDZ:


153 Datensätze gefunden
Nr.11:
Titel:Significant country differences in adult learning
Paralleltitel:Erhebliche Unterschiede zwischen den Ländern in der Erwachsenenbildung
Abstract:Mehr als ein Drittel der EU-Bevölkerung im Alter von 25 bis 64 Jahren beteiligt sich am formalen oder informellen Lernen und an der entsprechenden Aus- und Weiterbildung. Die Ergebnisse der ersten Erhebung über Erwachsenenbildung zeigen, dass es bei der Beteiligungsquote zwischen den Ländern erhebliche Unterschiede gibt. Bei jungen Menschen, die sich in stärkerem Maße beteiligen, sind die Unterschiede zwischen Männern und Frauen geringer. Eine große Mehrheit beteiligt sich am formalen oder informellen Lernen und an der entsprechenden Aus- und Weiterbildung, wobei die meisten Programme arbeitsplatzbezogen sind. Personen, die sich am formalen oder informellen Lernen und an der entsprechenden Aus- und Weiterbildung beteiligen, wollen in erster Linie ihre Arbeitsleistung und ihre Aufstiegschancen verbessern. Arbeitgeber und nichtformale Bildungseinrichtungen sind die wichtigsten Anbieter in diesem Bereich. Bei rund 60 % der Teilnehmer, die einen Arbeitsplatz haben, werden die Kosten ganz oder teilweise von den Arbeitgebern übernommen. Fast zwei Drittel der Bevölkerung sind nicht am formalen oder informellen Lernen und an der entsprechenden Aus- und Weiterbildung beteiligt. Die zwei Haupthindernisse, die einer Beteiligung entgegenstehen, sind die Arbeitszeiten und familiäre Verpflichtungen.
Titel der Serie: Statistik kurz gefasst |Bevölkerung und soziale Bedingungen
Band/Heft:44
Herausgeber:Statistisches Amt der Europäischen Gemeinschaften
Ort:Luxemburg
Jahr/Datum:2009
Seiten:12
Medium:PDF-Datei
Sprache:engl.
Sachgebiet:Statistik | Information, Bildung und Kultur
Online Ressource:
Nr.12:
Titel:The Bologna Process in Higher Education in Europe
Paralleltitel:Der Bologna-Prozess im Bereich der Hochschulbildung in Europa (EN)
Abstract:Diese Veröffentlichung bietet ein statistisches Porträt der Beteiligungsgerechtigkeit und Mobilität im Europäischen Hochschulraum.
Titel der Serie: / Eurostat
Herausgeber:Statistical Office of the European Communities (EUROSTAT)
Ort:Luxemburg
Jahr/Datum:2009
Seiten:259 S.
Medium:PDF-File
Sprache:engl.
Sachgebiet:Statistik | Information, Bildung und Kultur
Signatur:EDZ-1730.78
Online Ressource:
Nr.13:
Titel:Indicators on education expenditure – 2006
Abstract:Höhere öffentliche Bildungsausgaben in der Europäischen Union (in Prozent des BIP) schlagen sich in einer höheren Mittelausstattung pro Schüler/Studierendem (Pro-Kopf-Ausgaben) nieder. 2006 reichten die Ausgaben pro (an einer Bildungseinrichtung) Lernendem von 2 139 EUR KKS in Bulgarien bis 8 583 EUR KKS in Österreich. Bei den laufenden Ausgaben öffentlicher Bildungseinrichtungen schlugen die Personalkosten 2006 mit 78 % zu Buche. Der Anteil der laufenden Ausgaben an den Gesamtausgaben betrug 91 %, die restlichen 9 % waren Investitionsausgaben. Die öffentlichen Bildungsausgaben reichten von 3,8 % bis 7,9 % des BIP; 13 % der Einnahmen der Bildungseinrichtungen stammten aus privaten Mitteln. Diese Ausgabe von „Daten kurz gefasst“ enthält die jüngsten Indikatoren für die Bildungsausgaben im Jahr 2006. Die Zahlen entstammen der gemeinsamen Bildungserhebung des Statistischen Instituts der UNESCO, der OECD und Eurostats (UOE-Datenerhebung).
Titel der Serie: Daten kurz gefasst|Bevölkerung und soziale Bedingungen
Band/Heft:36
Autor:REIS, Fernando | HIRMO, Reigo
Herausgeber:Statistisches Amt der Europäischen Gemeinschaften
Ort:Luxemburg
Jahr/Datum:2009
Seiten:8 S.
Medium:PDF-Datei
Sprache:engl.
Sachgebiet:Statistik | Information, Bildung und Kultur
Online Ressource:
Nr.14:
Titel:Education in Europe — Key statistics 2007 - Issue number 37/2009
Abstract:Über 100 Millionen Schüler und Studenten durchlaufen das europäische Bildungssystem, die Zahl der Hochschulabsolventen liegt bei etwa vier Millionen, wovon ca. 60 % Frauen sind, über 88 % der 4-jährigen Kinder besuchen die Vorschule oder die Grundschule und im Primarbereich kommen 15 Schüler auf eine Lehrkraft. Dies ist eine knappe Auswahl von statistischen Schlüsseldaten über die Bildung aus der jährlichen gemeinsamen Bildungserhebung des Statistischen Instituts der Unesco, der OECD und Eurostats (UOE Datenerhebung). Die verbreiteten Daten beziehen sich auf die 27 EU Mitgliedstaaten, die Kandidaten- und die EFTA/EWR-Länder sowie auf die Vereinigten Staaten und Japan. Der Bezugszeitraum für die Daten über die Hochschulabsolventen ist das Kalenderjahr 2007, für alle anderen Daten das Schul /Studienjahr 2006/07.
Titel der Serie: Daten kurz gefasst |Bevölkerung und soziale Bedingungen
Band/Heft:37
Autor:TURCHETTI, Paolo | GERE, Eric
Herausgeber:Statistical Office of the European Communities (EUROSTAT)
Ort:Luxemburg
Jahr/Datum:2009
Seiten:9 S.
Medium:PDF-File
Sprache:engl.
Sachgebiet:Statistik | Information, Bildung und Kultur
Online Ressource:
Nr.15:
Titel:Science in school : The European journal for science teachers
Paralleltitel:Science in school : Highlighting the best in science teaching and research
Herausgeber:European Molecular Biology Laboratory | EIROforum
Ort:Heidelberg
ISBN/ISSN:1818-0353
Jahr/Datum:2008 (Startjahr)
Typ:Zeitschrift
Sachgebiet:Information, Bildung und Kultur : Bildungspolitik - Schulwesen
Signatur:EDZ-Zs.16.24
Bestand:detaillierte Informationen
Online Ressource:Internetseite der Serie
Nr.16:
Titel:Short minutes of the Working Group on Information Society Statistics/ICT Sector and ICT Investments
Titel der Serie: Eurostat news
Herausgeber:Statistical Office of the European Communities (EUROSTAT)
Ort:Luxemburg
Jahr/Datum:2008
Seiten:9 S.
Medium:PDF-File
Sprache:engl.
Sachgebiet:Statistik | Information, Bildung und Kultur | Wissenschaftliche und technische Forschung
Online Ressource:
Nr.17:
Titel:5% of EU GDP is spent by governments on education
Abstract:Der größte Teil der Bildungsausgaben in der EU wird mit öffentlichen Geldern bestritten, die entsprechenden Aufwendungen beliefen sich auf 5 % des BIP. 12 % der Mittel von Bildungseinrichtungen stammten im Jahr 2005 jedoch von Studierenden und ihren Familien oder anderen privaten Akteuren. Hierin unterscheidet sich die EU deutlich von den Vereinigten Staaten, deren Bildungseinrichtungen zu 33 % privat finanziert sind. Der Hauptunterschied liegt indessen darin, dass die USA 2005 10 661 KKS pro Schüler/Studierendem ausgaben, die EU dagegen nur 5 657 KKS.
Titel der Serie: Statistik kurz gefasst|Bevölkerung und soziale Bedingungen
Band/Heft:117
Herausgeber:Statistisches Amt der Europäischen Gemeinschaften
Ort:Luxemburg
Jahr/Datum:2008
Seiten:8 S.
Medium:PDF-Datei
Sprache:engl.
Sachgebiet:Statistik | Information, Bildung und Kultur
Online Ressource:
|
Nr.18:
Titel:Education in Europe - Key statistics 2006
Abstract:Almost 23% of all 18 year olds in the European Union are not in the education system, while over 40% of the teachers are more than 50 years old in Germany, Italy, Sweden at primary education and in Denmark, Germany, Italy, The Netherlands, Sweden and Norway at secondary level of education. This is a small selection of key statistics on education coming from the joint UOE (UNESCO Institute of Statistics, OECD, Eurostat) data collection. It covers all EU member states, the candidate countries, Iceland, Liechtenstein, Norway, Switzerland, Albania, United States and Japan. Data refer to 2006 for graduate data and to the school/academic year 2005/06 for all other data
Titel der Serie: Daten kurz gefasst|Bevölkerung und soziale Bedingungen
Band/Heft:42
Autor:MEJER, Lene | GERE, Eric
Herausgeber:Statistical Office of the European Communities (EUROSTAT)
Ort:Luxemburg
Jahr/Datum:2008
Seiten:8 S.
Medium:PDF-File
Sprache:engl.
Sachgebiet:Statistik | Information, Bildung und Kultur
Online Ressource:
Nr.19:
Titel:DAADeuroletter : Informationen zur EU-Bildungs- und Hochschulzusammenarbeit
Herausgeber:Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD) / Gruppe EU-Programme
Ort:Bonn
Jahr/Datum:2007 (Startjahr)
Typ:Zeitschrift
Sachgebiet:Information, Bildung und Kultur : Bildungspolitik - Schulwesen
Signatur:EDZ-Zs.16.23
Bestand:detaillierte Informationen
Online Ressource:Internetseite der Serie
Nr.20:
Titel:Doktoratsinhaber - Der Beginn ihrer beruflichen Laufbahn
Paralleltitel:Doctorate holders - The beginning of their career
Abstract:Mit der zunehmenden Anerkennung der Rolle, die Wissen und Forschung in Bezug auf Innovation und wirtschaftlichen Erfolg spielen, stieg der Bedarf an zuverlässigen Informationen über hochqualifizierte Personen, insbesondere Doktoratsinhaber. Diese Veröffentlichung beschäftigt sich daher vor allem mit Doktoratsinhabern und analysiert – beginnend mit dem Zugang zu höherer Bildung bis hin zu Einzelheiten im Zusammenhang mit der Beschäftigung – Angebot und Nachfrage in diesem Bereich.
Titel der Serie: Statistik kurz gefasst|Wissenschaft und Technologie
Band/Heft:131
Herausgeber:Statistisches Amt der Europäischen Gemeinschaften
Ort:Luxemburg
Jahr/Datum:2007
Seiten:8 S.
Medium:PDF-Datei
Sprache:dt. | engl.
Sachgebiet:Statistik | Wissenschaftliche und technische Forschung | Information, Bildung und Kultur
Online Ressource:
Vorherige Seite  zurück   (11-20)   vor  Nächste Seite